Die Tauchschule in Heilbronn

Vor jedem Tauchgang:

Vorbereiten des Rettungs-/Sauerstoffkoffers; Erklären der Rettungskette; Fragen nach Wohlbefinden des Schülers (evtl. Alkohol, Medikamente, Müdigkeit etc.); Partnercheck und Erklären der Handzeichen; Briefing und
Erklären der Übungen; Verhalten in Notsituationen.

Nach Abschluss des Kurses soll er die Ausrüstung den Anforderungen von Tauchgängen mit verschiedenen Nitroxgemischen entsprechend konfigurieren können, die besonderen Schwierigkeiten bei Nitroxtauchgängen mit
einem Gaswechsel sicher beherrschen können, die spezielle Ausrüstung sicher gebrauchen können, technische Hilfsmittel für eine Freiwasserdekompression einsetzen können.Es dürfen maximal 2 Übungstauchgänge pro Tag
durchgeführt werden.

Dauer der DTG-Tauchgänge mindestens 15 Minuten bei einer Wassertiefe von 15 bis 25 Meter.
Mindestens 1 Tauchlehrer und 1 Taucher.

Es sollen bekannte und dem Tiefenbereich des eingesetzten Nitroxgemisches entsprechende Gewässer ausgesucht werden. Es sollen möglichst keine Tauchgänge bei Strömung, bei unzureichenden Sichtverhältnissen und
keine Dekotauchgänge durchgeführt werden.

Bei allen Tauchgängen soll geübt werden:

  • Tauchgangsplanung.
  • Ausrüstung für den geplanten Tauchgang konfigurieren.
  • Korrektes Anlegen der Ausrüstung.
  • Tauchen nach Run-Time- / Dekotabelle
  • Dekomprimieren mit 100% Sauerstoff
  • Stagewechsel Unterwasser
  • Reel und Boienübungen


Dann geht es weiter mit Heliox oder Trimix.

StartZurück12WeiterEnde
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok